AGBs

§ 1 Finanzielles und Bezahlung

Zahlungsbedingungen: Zahlung innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungseingang ohne Abzüge. Gemäß §19 Abs. 1 UstG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen. Die Zusicherung, dass die Rechnung ohne Mehrwertsteuer bei Ihnen eintritt, kann jedoch nicht gewährleistet werden.  

Der Kunde kann zwischen folgenden Zahlungsmitteln wählen:

Direktüberweisung.

Der/Die Kunde*in ist verpflichtet ein Belegexemplar nach Abschluss des Auftrags an Cara Kolb zu schicken. Die Adresse findet man auf der Rechnung.

§ 2 Vertragsabschluss 

Die Auftragserteilung des Kunden gilt als bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags über die bestellte Dienstleistung. Der Dienstleistungsvertrag wird durch eine schriftliche Annahme des Auftrags, als gültig gewertet. 

Jede automatische Bestätigungsmail ist nur zur Information für Sie da und ist keine Annahme Ihrer Anfrage/Auftrag.

 

§ 3 Rücktrittsrecht/Widerrufsrecht

Sie haben innerhalb von 14 Tag nach dem Abschließen des Dienstleistungsvertrags das Recht, ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Sowie auch die Dienstleisterin. Diese Widerrufsfrist gilt ab dem Tag, an dem Sie eine Aufforderung erhalten haben Ihr Manuskript/Textpassagen an Cara Kolb zu schicken.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir:

 

Cara Kolb

Im Neuenheimer Feld 674 

69120 Heidelberg

 

E-Mail: lektorat.seitensturm@gmail.com

 

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie einen Vertrag mit mir widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten haben, unverzüglich innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung Ihres Widerrufs bei mir eingegangen ist, zurückzuzahlen. Ich verwende für die Rückzahlung dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der  ursprünglichen Zahlung eingesetzt haben. 

 

Ich kann die Rückzahlung verweigern, wenn es eindeutig ist, dass von Ihnen einen Schaden verschuldet wurde.

 

Kein Rücktrittsrecht besteht, sobald die tatsächliche Arbeit an Ihrem geschriebenen Werk begonnen hat. 

 

§ 4 Gewährleistung und Haftungsausschluss

1.) Lektorat:

Die Lektorin ist für die Überprüfung des Stils verantwortlich. Die Veränderungsvorschläge müssen nicht übernommen werden, doch trägt der/die Autor*in selbst die Verantwortung über etwaige Fehler, die aus der Nichtübernahme resultieren.

    Dem/Der Autor*in ist bekannt und er/sie erkennt es ausdrücklich an, dass eine hohe stilistische Fehlermenge im Ausgangstext das genannte Ziel beeinträchtigen können, sodass auch nach Abschluss der Arbeiten immer noch ein gewisser Rest an stilistischen Ungenauigkeiten und Fehler im Text verbleiben kann.

 

2.) Korrektorat:

    Die Korrektorin ist für die Überprüfung von Texten/Vorlagen hinsichtlich Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik (Korrektorat) verantwortlich. Die Veränderungsvorschläge müssen nicht übernommen werden, doch trägt der/die Autor*in selbst die Verantwortung über etwaige Fehler, die aus der Nichtübernahme resultieren.

    Dem/Der Autor*in ist bekannt und er/sie erkennt es ausdrücklich an, dass eine hohe stilistische Fehlermenge im Ausgangstext das genannte Ziel beeinträchtigen können, sodass auch nach Abschluss der Arbeiten immer noch ein gewisser Rest an stilistischen Ungenauigkeiten und Fehler im Text verbleiben kann.